Skip Navigation
 

die Rybakov

Radials und Strahler

2 Resonanzen

auf ca 7 030 kHz

auf ca 21 060 kHz

EZNEC vom 12.1.2021

17.1.2021 Sonne !

EA8 - QTH Elevation NORD

EA8 - QTH Elevation NORD-OST

EA8 - QTH Elevation OST

EA8 - QTH Elevation SÜD

EA8 - QTH Elevation WEST

Spot 5 W ein CQ Ruf 2021 01 23

RBN 18.2.2021 uBITX 6 Watts

18.2.21 neuer Antennenfuss

18.2.21 mit neuem Antennenfuss

Amateurfunk - HAM info » *** Antennen

EA8 - Rybakov (Angelruten) Antenne 80-10m

Nach der Demontage (des HexBeam und der ZS6BKW, in den Weihnachsstürmen 2020) hatte ich eine schnelle provisorische Rybakov aufgestellt.

Das Material für die (endgültige) Rybakov hatte ich in Barcelona bestellt welches dann am 11.1.2021 bei der Post abgeholt wurde.


Die provisorische Rybakov (ab 24.12.2020-11.1.2021):
        

Strahler Länge 7.6m, konnte ab 40m mit dieser Antenne arbeiten.
Radial 1x Länge 10m ca 20-30cm über dem Boden auf dem Dach gespannt.
Ca 50 QSO mit dieser Antenne gemacht. 50% in Digi Modes (es war zZt Aktivität) aber auch CW und SSB. CW ua nach Cuba / USA und mind 4 * SOTA Stationen - SSB in der Schweizer Runde. Ich kam immer an.
Ich erkenne: die Rybakov strahlt flacher ab als die ZS6BKW und sogar der HexBeam.
Schön ist dass sie rundum geht - ohne drehen oder beim Dipol, fixiert zu sein.


Die richtige Rybakov (ab 11.1.2021-...):
          

1.5mm2 isolierte Litze
Mastlänge 12m
Strahler Länge 9.8m (um den Mast gewickelt)
Radial
1. 12.2m
2. 9.8m
3. 7.6m

Tuner SG-239 ( 0.2 - 5000 Ohm ) max 200 Watts
Der Strahler und die 3 Radials sind direkt am Tuner Eingang angeschlossen.
Der Tuner ist ca 90 cm ab Boden. Von den Anschlüssen gehen auch die 3 Radials weg - auf die Mauer (ca 30cm hoch) die das Dach einfasst.
Dort sind sie einfach um die Hakenschrauben der Abspannseile gelegt und weitergeführt.
Die Zuleitung vom Tranceiver zum Tuner mit ca 20m low loss Coax Kabel Ultraflex-7.
  
Mit dem Antennen Analyzer messe ich 2 Resonanzen (vor dem Tuner):
1. bei 7 030 mit ca 1:1.7 bei 83 Ohm
2. bei 21 050 mit ca 1:2.2 bei 102 Ohm
Auf allen anderen Bändern ist die Impedanz > 350 Ohm
    
EZNEC am 12.1.2021

Eine Rybakov definiert mit meinen Massen.
Habe aber noch Probleme mit EZNEC wegen Connection und Speisung.

Elevatios Bilder
Wohin zeigt die Himmelsrichtung? dh wo trifft aufs erste Land.
NORD - Island ca 4020 km
NORD-OST - Portugal ca 1360 km  - dann Mitteleuropa, Schweiz ca 3200 km
OST - Senegal ca 370 km
SÜD - Antartkis ca 10'700 km
WEST - Karibik ca 4700 km dann Mittelamerika zB Panama ca 7070 km
                            
Erstes Hören von Baken:

11.1.2021 ca 13 UTC
höre ich ertsmals rein
Baken auf 14 100 - VK, RU, SüdAfrika, Israel, Finnland, Madeira, Peru, Venezuela - teilweise bis 1 Watt hörbar.
             
SWR Werte mit FT-991A bei 30 Watt:

  11.1.2021 - WX feucht 16.1.21 - WX trocken
3524 1:1.25 1:1.1
5354 1:1.5 1:1.25
7035 1:1.2 1:1.2
10110 1.2 1:1.2
14050 1:1.1 1:1.1
18070 1:1.2 1:1
21030 1:1.7 1:1.4
24890 1:1.1 1:2
28030 1:1 1:1

    
Erste QSO alle von
QTH EA8 - IL07xs:
Täglich kann ich sehr gut die deutschen OM's in Kolumbien dh nördlicher Teil von Südamerika in ihren QSO Runden mit ihren Kollegen in DL hören. Wobei die aus HK kommen besser an als die aus DL. Habe mich da auch schon gemeldet - sie konnten mich ohne Probleme aufnehmen.

11.1.2021 - 22 UTC - 40m - TN (Tennesse), NJ (New Jeresy)- gaben mir 579 mit 90 Watt
12.1.2021 - 09:xx UTC - 20m - mit 15 Watt - RA/RW und DL (das Band war nicht so ruhig), dann auf 14 317 in der HB9er Runde - 2 HB9, 1 EA7 waren dabei.
14.1- xx- einige 5W QSO nun geloggt. Wie die condx nur etwas sind - geht die Antenne gut.
             
16./17.1.2021
- FeldHell Sprint 16.1.21 - DXCC VA FL ON + OK
- HA-DX Contest 16./17.1.21
DXCC 40m (17) - 9A  CT  DL  EA  F   G   HA  I   LZ  OM  OZ  UA9 UR  W   YL  YO  YU
HA 40m (13) - BE BN BO BP CS HB KO NG PE SO TO VA ZA
DXCC 20m (25) - 4X  9A  DL  E7  EA  EA9 EI  EU  F   HA  LX  LY  LZ  OH  ON  OY  SM  SP  UA2 UA3 VE  W   YL  YO  YU
HA 20m (13) - BA BE BN BO BP CS FE HB KO NG PE SA SO
DXCC 15m - HA
HA 15m - GY
80 m und 15m - nicht zu gebrauchen.
Bei 111 QSO mit total 7 Std stoppte ich (wegen nächstem Mal ...wäre die Latte zu hoch)
Detailbericht: LinkZumBericht-HA-DX

23.1.2021 Samstag
Kurz vor 9:00 UTC gerufen für RV - auf 14 066
und sofort gutes RBN bekommen. Es scheint schon ein Contest zu laufen - um die 14 060 waren QRO Stationen aktiv.
23./24.1.2021 Samstag/ Sonntag
UK.EI Contest in LP CW mit der Rybakov...
Aufregend - China, Grönland, Brasilien, Wstküste USA und Kanada.
Sie Report hier

6./7. 2 2021 Samstag / Sonntag
Da war der EU-DX Contest...wiederum amazing:

Hier eine Auszug der weitesten Verbindungen:
Asiatic Russia (9927km) Dreiländereck Russland/Mongolei/China
Brazil (6792km)
Canada (8431km)  Westküste
France Guiana (4440km)
Georgia (5812km)
Guadeloupe
Israel (5081km)
Japan (12456km)
St.Helena (5043km
United States (8783km) Westküste

 Bitte hier die Details

               
16.Februar 2021

Nach der Demontage infolge Calima Sturm. Wieder aufgezogen.
Ein zusätzliches Radial von ca 5 m auch wieder 30cm ab Boden montiert.
Nun sind es deren 4 Radials mit verschiedenen Längen.
Ich messe das VSWR und die Leistung mit dem uBITX wie folgt:

28061 1:1 6 Watt
24896 1:1.5 5 Watt
21060 1:1 10 Watt
18086 1:1.2 9 Watt
14059 1:1.2 9 Watt
10116 1:1.7 12 Watt
7031 1:1 8 Watt
5353 1:1.3 8 Watt
3555 1:1 15 Watt
1830 <> ---

 
18.Februar 2021
Heute Vormittag einen neuen Antennenfuss aus Holz gezimmert.
Nun kann der Tuner stehen bleiben, ich muss nur den Strahler lösen und kann den Mastfuss etwas anheben, unten wegziehen und schon liegt die Antenne.
Dann wieder ein QSO Erfolg, diesmal zusammen mit dem uBITX.
Den uBITX hatte ich heute früh korrigiert (siehe uBITX V6) somit war die Sende Frequenz nun auch dort wo sie hingehört.
Um 18:45 2-3 mal gerufen weil ich gesehen habe dass Süd Amerika offen ist. Siehe RBN 18.2.
Dann hat sich Aurel KY9KYO aus Knox Indiana gemeldet.
Mein erstes QSO mit dem uBITX über den "Teich" in die USA - mit 6 Watt und der Rybakov.

26.Februar 2021

Die Stosstellen des GFK Teleskopmasts sichere ich nun mit dem selbstvulkanisierenden Gummibad das zusätzlch mit 2 Kabelbinden gesichert wird.
Es hatte sich gezeigt dass normales Isolierband, vor allem wenn es war wird, zum schmieren neigt und dann Verbindung einrutschen kann.
Heute wieder schöne QSO mit dem uBITX (abt 5-6 Watt) und der Rybakov gemacht, auf 60m mit EA7 / Slovenien / Deutschland und England, sowie Slovenien auf 30m
   

 

 
 
« zurück|drucken