Skip Navigation
 

20 - EA8,I2,HB9,SV8/5

SV5 - 6.10.20 Xirokampo-Marato

 6.10.20 Leros (Xirokampo) – Marato
        
22 sM in 5 Std 16 Min / 7:55 – 13:16
        
Das Meer war platt, teilweise wie ein Spiegel.
Das Dingi hinten nachgezogen, hatte nichts an Geschwindigkeitsverlust bemerkt.
      
Auf der Höhe von Lipsi gab es dann endlich etwas brauchbaren Wind. Zuerst 5 kt und dann bis 10 kt , zumeist aus östlicher Richtung, dann mal wechselnd mehr westlich. Am nördlichen Teil von Lipsi dann genau auf den Bug.

Um 11 Uhr (8 UTC) dann mich treiben lassen und auf 14 313 gehört und dann UWE (Intermar recht gut gehört. Leider er mich wiederum nicht – warum ? Bin auf offener See. Ggf weil die Antenne eher Richtung Süden strahlt (?) - doch ich kann den Auto Piloten nicht eingeschaltet lassen wenn ich sende- er geht auf Standby und dann fährt das Schiff wohin es will.
Uwe hat mich zu Beginn verstanden, dann aber wurde ich dünner und dünner….
Dann um ca 8:10 UTC ruft mich eine CT7 Station ..ja CT7/HB9AAP der Peter. Schönes QSO das prima geht. Anscheinend stimmt der Skip nach Portugal besser als nach Deutschland.
Danke für das QSO ...also es geht doch von mir aus ...nicht immer gleich..
        
Nachher Einfahrt in den Ormos zum Piraten an die Boje. Schön ruhig und langsam und das klappt immer.
Nicht 100m weg von mir ein Navy Tanker mit laufenden Pumpen..
      
Zuerst bearbeite ich die Bilder und die Route des heutigen Tages und lade sie ins Web.
Dann beschliesse ich zur Taverne zu schwimmen und was Süssen und Kaffe zu geniessen.
Einfaches aber super gutes Süsses – PetitBeurre und dazwischen ein wirklich leichte ausgewogene luftige Schoko Creme.
Ich hatte 20€ und eine Zigi in einem Röhrchen mitgenommen.
Ja und dann brauchte ich Feuer. Da waren 2 Männer von der Navy und der eine gab mir Feuer und beginnt mich zu befragen.
Es stellt sich heraus, es ist der Kapitän des Navy Tankers und sein Maschinist und Freund.
Wir unterhalten und fast 2 Std und ich durfte/musste beim Ouzo/Meze mitmachen.
Hab dann einen Ouzo spendiert.
Nachher zurück zum Schiff geschwommen und 2 QSO gemacht sowie den Flug Mytiline-Zürich gebucht.
Und dann schreibe ich den Text zum heutigen Blog Eintrag…
        
Morgen habe ich geplant auf den höchsten Berg hier zu gehen – er ist stolze 51m hoch!
Werde die Loop Antenne und den RS-918 mitnehmen und testen. Ich hatte den Drehkondensator die Tage auf Leros praktisch fertig gestellt – nur noch die Deckel oben/unten fehlen noch.

 
 
« zurück|drucken