Skip Navigation
 

die rohen Okraschoten

die gerüsteten

nun im Kochtopf

und nun geniessen

Essen und Rezepte

09/2019 TA3 - Bamia nach türkischer Art

Aus Okraschoten wird in der Türkei und Arabischen Ländern ein Gericht zubereitet das Bamia heisst.

Das habe ich sehr gern..darum nun mal Bamia (hier sagen sie Bamia zu den Schoten allein und zum Gericht) gekauft und aus freien Stücken ohne Rezept zubereitet. Nur der wichtige Tip wegen dem Rüsten den habe ich von den Nachbarn bekommen.

Zutaten:
500 gr Okraschoten
3 grosse reife Tomaten
2 Zwiebeln
etwas Gemüsebrühe (hier direkt in Pulverform vorhanden)

Die Schoten waschen (ich lege sie ein in Wasser dem ich Backpulver dazugebe - eine abgelaufenes Täschen). Lasse das ca 1 Std drin.
Dann die Schoten zum trocknen ausbreiten.
Sobald sie trocken sind mit dem Rüsten beginnen.
WICHTIG der hintere Teil (wo der Stiel beginnt) hat es sowas wie eine Kappe.
 Nicht einfach abschneiden, man darf die Schote nicht öffnen. Also schön die Kappe in Spitz abschneiden (man sieht das auf dem Rüstbild). Sonst geht nämlich die Flüssigkeit raus und der super Geschmack ist dahin.
Ich habe heute ca 1 Std für das Rüsten von 500 gr Okraschoten gebraucht - also eine zeitaufwendige Sache.
- Dann habe ich 2 Zwiebeln kleingehackt. In etwas Olivenöl glasiert.
- 3 geschnittene Tomaten dazugeben
Das alles köcheln lassen bis die Tomaten praktisch aufgelöst sind.
- Je nach Gutdünken etwas Gemüsebrühe dazugeben - das gibt dann sowas wie Suppe
- dann die Okraschoten dazugeben - diese müssen in der "Suppe" drin sein, also nicht trocken liegen.
- kochen und köcheln lassen - dabei je weicher die Okraschoten werden immer vorsichtiger verrühren damit die Okras nicht verpfleddern.
- sollten die Schoten im "Trockenen" sein etwas warmes Wasser dazugeben (besser ist mit Deckel köcheln, da geht fast nicht an Wasser weg)
- irgendwann sind sie dann weich und können genossen werden - ich hatte sie leicht köchelnd ca 1 Std drin

Bamia (nun das Gericht) ist vom Saft der Okraschoten etwas schleimig.
Dazu passt Reis am besten. Natürlich auch irgend Fleisch zB Lamm, Huhn.
Oder ganz einfach etwas Brot dazu. Doch ich esse das am liebsten allein oder mit Fleisch ohne sonstige Beilagen.

 
 
« zurück|drucken